Südamerika Ecuador

Galápagos Inseln – auf Darwin’s Spuren

03.03.2019 – 10.03.2019

Galapagos Inseln, auf Darwin’s Spuren

Der Wecker klingelt zu einer unmenschlichen Zeit. Raus aus den Betten und als erstes das Fieberthermometer angeschmissen. Eine Minute später haben wir grünes Licht und wuchten unser Reisegepäck für die nächsten acht Tage runter zum Empfang des Hotels. Wieder einmal ist der Kamerarucksack das schwerste Gepäckstück, man muss halt Prioritäten setzen. Die Fahrt zum Flughafen dauert keine drei Minuten und unsere erste Amtshandlung dort ist die Beschaffung der TCT Karten, eine Art Visum für Galapagos für $20 pro Person. Später auf den Inseln angekommen werden wir noch einmal $100 pro Nase für den Eintritt in den Nationalpark berappen müssen. Die wissen halt wie’s geht, die Ecuadorianer. Eigentlich wären die Gebühren für die TCT Tickets im Preis für die kleine Kreuzfahrt, die wir gebucht haben, enthalten gewesen. Allerdings haben wir sehr kurzfristig gebucht und eine Sendeadresse hatten wir auch keine. Alle weiteren Kosten sind aber bereits im Reisepreis enthalten: Flug, Verpflegung, Unterkunft. Wir haben direkt beim Büro der Yachteigner gebucht und alles ging recht zügig vonstatten. Somit werden wir die nächsten acht Tage an Bord der „Angelito I“ verbringen und uns von Insel zu Insel schippern lassen, ein Traum.

Der Flieger hebt etwa 20 Minuten früher als geplant vom Flughafen in Guayaquil ab und nur 90 Minuten später stehen wir auf einer kleinen Insel namens Baltra und werden dort von Maja in Empfang genommen, die uns die nächste Woche über die Inseln des Galapagos Archipels führen wird. Dabei ist der Tagesablauf eigentlich fast jeden Tag gleich:

 

Morgens:       

Landgang – wir werden mit Schlauchbooten an Land gebracht und dann geht’s über markierte Wege durch die Natur.

Mittags:         

Schnorcheln – erklärt sich wohl von selbst

Nachmittags:

Zweiter Landgang – siehe oben.

 

Dazwischen gibt’s entweder Essen, oder das Boot fährt von einer Insel zur anderen und jede Insel ist auf ihre Weise einzigartig.

Wer allerdings glaubt, er könne schön gemütlich auf dem Sonnendeck der Angelito oder am Strand in der Sonne liegen und faulenzen, der hat definitiv die falsche Reise gebucht. Hier ist immer Programm und genau so soll es sein.

Die Angelito kann bis zu 16 Passagiere befördern und hat somit nichts mit den üblichen Kreuzfahrtschiffen gemein. Auf unserer Tour sind 12 Passagiere an Bord, die von acht Crewmitgliedern umsorgt werden. Da der Veranstalter schon seit Langem von Overlander zu Overlander weiter empfohlen wird (an der Stelle ein Dank an Norbert und Bettina), ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir nicht die einzigen Langzeitreisenden auf der Yacht sind. Karin und Lars aus der Schweiz sind schon ein ganzes Weilchen länger als wir unterwegs und fahren derzeit von Nord nach Süd. Die weiteren Gäste sind bunt gewürfelt aus Schweden, USA, Thailand und noch mal der Schweiz. Der Spaßfaktor einer solchen Reise steht und fällt ja bekanntermaßen mit den Mitreisenden und in diesem Fall haben wir glücklicherweise nicht den geringsten Anlass uns zu beklagen.

Also: Leinen los, Galapagos wir kommen…

 

Tag 1 Sonntag 03.03.2019
« 1 von 5 »

 

Tag 2 Montag 04.03.2019
« 1 von 4 »

 

Tag 3 Dienstag 05.04.2019
« 1 von 7 »

 

Tag 4 Mittwoch 06.03.2019
« 1 von 7 »

 

Tag 5 Donnerstag 07.03.2019
« 1 von 4 »

 

Tag 6 Freitag 08.03.2019
« 1 von 5 »

 

Tag 7 Samstag 09.03.2019
« 2 von 4 »

 

Tag 8 Sonntag 10.03.2019
  1. Marie-Theres Altmeppen

    Hallo Jens, hallo Janina
    Ich bin soooooo fasziniert von dem Bericht und vor allem von der unglaublich tollen Video-Show.
    Was für schönes, seltsames und traumhaft interessantes Getier.
    Wahnsinn
    Jens, das solltest du zu deinem Beruf machen, echt, super super 👍👍👍

  2. Christel Raters

    Hallo ihr beiden Weltenbummler,
    ich verfolge eure Reise nach wie vor und bin begeistert, vor allen Dingen von den atemberaubenden Bildern!
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!
    Ganz liebe Grüße aus Hannover
    Christel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.